Pressemitteilung #Thekillingfields  2018

von ANTISPECIESISM.com in collaboration mit  NALA 85480 und Forests from Farms 
Das Schlachten der 1000 Hirsche in der Reserve #Oostvaardersplassen beginnt
Zurücksetzen: ein ganz harmloses Wort. Man denkt daran, Dinge zu normalisieren, sie wieder anzuschalten, indem man einen Schalter aktioniert oder auf einen Knopf drückt. Es wird immer als eine positive Handlung angesehen: aber im Falle von "Oostvaarderplassen" trifft dies nicht zu. In Oostvaarderplassen (OVP) (siehe Fußnote 1) dient der Schalter vielmehr dazu, die Nachtsichtbrillen anzuschalten. Und es wird auf den Auslöser gedrückt und nicht auf einen Knopf, um das Leben eines gesunden Tieres durch eine Kugel auszulöschen.
Sollten Sie nicht über diesen Fall informiert sein, möchte ich Ihnen eine kleine Übersicht der Situation geben. Über lange Jahre gab es Klagen über die schlechte Verwaltung der Naturreserve OVP, die jeden Winter für den Tod von tausenden Tieren verantwortlich war. Der Hauptgrund dafür waren zu viel Pferde, Vieh und Hirsche auf einer zu kleinen Fläche. Zuerst haben die Behörden aus dogmatischen und ideologischen Gründen nichts unternommen, um den Hungertod der Tiere zu verhindern. Für viele Mitglieder der Öffentlichkeit war es mit Recht nicht akzeptabel, Tiere leiden zu sehen. Es gab Proteste und die Besucher haben die Tiere gefüttert. Die Behörden haben jedoch ohne zu zögern eingegriffen und die Besucher, die die Tiere fütterten, festgenommen. Aber sie hatten doch eine Lösung für den Hungertod der Tiere: sie haben die Tiere, die sie für zu krank, zu sehr geschwächt oder zu mager hielten, um den Winter zu überleben, abgeschossen.
Sie können sich sicher vorstellen, dass das die Proteste der Öffentlichkeit nicht zum Schweigen gebracht hat. Daher haben sich dieses Jahr die örtlichen Abgeordneten mit der Situation beschäftigt und auf eine Problemlösung bestanden. Sie haben das Studium der Lösungen und einen Bericht darüber verlangt. Es sieht jedoch so aus, dass sie zwei Entschlüsse gefasst haben, die schließlich das Erreichen einer zufriedenstellenden Lösung verhinderte: sie wollten eine definitive Lösung innerhalb nur eines Jahres für ein Problem, das sich über lange Jahre hindurch entwickelt hat und sie wollten nur vom Resultat des Berichtes informiert werden und auf der Grundlage dieses Berichtes keinen Aktionsplan festlegen.
Um es kurzzufassen, wurden die für die Tiere sanften Methoden wie Empfängnisverhütung und Umzug der Tiere aus dem Park auf grund der Notwendigkeit, eine sofortige Lösung zu finden, als nicht praktisch betrachtet. Die gewählte Lösung ist also ein "Zurücksetzen", d.h. die Population drastisch zu reduzieren, vor allem die der Hirsche durch Abschuss vor dem Winter. Es mag kaum zu glauben sein, dass jemand irgendwo und wann die Idee gehabt hat, dass die beste Lösung, um die Proteste gegen das Töten von kranken, schwachen und zu mageren Tieren unfähig, den Winter zu überleben, zu stoppen, sei mehr als 1000 gesunde Tiere zu töten und anschließend teilweise zum Verkauf anzubieten!
Niemanden wird es überraschen, dass die Bevölkerung mit dieser Politik nicht zufrieden war. Es gab Proteste und die Politiker haben schöne Reden gehalten und versprochen zu handeln. Jedoch im entscheidenden Moment, bei der letzten Sitzung über diese Politik, am 17. Oktober haben sie ihr zugestimmt. Deshalb werden von heute auf morgen d.h. vor allem nachts die Jäger die Batterien ihrer Nachtsichtbrillen prüfen, ihre Gewehre mit einem Schalldämpfer versehen und sich auf den Weg machen, um die Tierpopulation in Oostvaardersplassen (oh, Verzeihung, sie haben den Namen in "Nieuwe Land" umbenannt) anhand von Kugeln in den Kopf "zurückzusetzen".
Es gibt eine Petition, die Sie immer noch unterzeichnen können, um Ihre Entrüstung zu bekunden. Bitte tun Sie es und teilen Sie diese Petition mit Ihrer Familie und Ihren Freunden. Damit könnten noch viele Tiere gerettet werden.
1 Für mehr Informationen:
Der Website vom Nationalpark "Nieuw Land" https://www.nationaalparknieuwland.nl/en
Der Website des Verwalters von Oostvaardersplassen https://www.staatsbosbeheer.nl/natuurgebieden/oostvaardersplassen
Die Oostvaardersplassen auf Forests from farms: http://forestsfromfarms.org/Oostvaardersplassen-Holland.php